Frühlingsboten aus der Floristik

Ruckzuck…

…hat uns das neue Jahr schon wieder fest im Griff. Endlich haben wir die Weihnachtsdekorationen in Kisten gepackt und in den Keller oder auf dem Dachboden verfrachtet. Zeit für neuen Wind in der Wohnung.
Das geht kaum besser als mit Frühlingsblumen.

Neuer Wind – neues Leben.

Tulpen, die wachsen dürfen (ja, dürfen sie). Anemonen, die aus einer unscheinbaren Knospe plötzlich ihre strotzende Schönheit entfalten. Magnolien, die ihre Knospenhüllen sprengen und in Kraft explodieren.
Mit Frühlingsblühern können viele Dekorationen gestaltet werden, wobei allen eins gemeinsam ist: nicht zu warm stellen. Frühling reagiert schnell auf Wärme.
Also: Zwiebelblumen etwas kühler halten, Schnittblumen in ausreichend kaltem Wasser platzieren.
Farbe-Form-Leben: mehr geht Anfang des Jahres nicht!